12 von 12 im Mai

Im Mai, das erwähnte ich sicher schon im letzten Jahr, fällt es mir nicht schwer an den 12. und damit an 12 von 12 zu denken - denn meine Mama und meine beste Freundin haben an diesem Tag Geburtstag.


(1) Der erste Blick an diesem Morgen fiel auf die Blümchen auf dem Nachttisch. Die stammen aus einem Strauß, den mir der Liebste vor fast zwei Wochen schenkte. Ein paar der Blumen sind verwelkt, dies sind die letzten tapferen Überlebenden. Sie erfreuen mich noch immer.


(2) Nein, das ist nicht die Universität. Und ja, eigentlich hätte ich Seminare gehabt. Dies allerdings ist das örtliche Einkaufszentrum. Denn da meine Mama heute Geburtstag hat, wir morgen zu ihr fahren und ihr Geschenk noch nicht fertig war, beschloss ich, die Seminare ausfallen zu lassen, einzukaufen, zu packen, das Geschenk fertigzustellen...sowas eben.



(3) Dann der Schock: Nanu Nana hatte wegen Umbaus geschlossen. Wo bekommt man denn dann Bilderrahmen her? Die Antwort ist naheliegend, oder?



(4) Zum Glück war ich mit dem Auto unterwegs und konnte einmal quer durch die Stadt zu IKEA fahren.


(5) Eigentlich wollte ich nur unten lang, sah dann aber oben diese schöne Tafel aufgebaut - im Stil einer großen Garten(hochzeits?)feier. Wundershcön, oder?


(6) Ich konzentrierte mich aber trotzdem auf das Nötigste: Bilderrahmen, Geschenkpapier, Schokolade, einen Hot Dog als Frühstück...


(7) Zuhause dann erst einmal - nachdem ich eine Ladung Wäsche gemacht habe - einen Kaffee im Wintergarten und ein Geburtstags-Telephonat mit der besten Freundin.




(8) Dann beschäftigte ich mich mit dem Einrahmen der Bilder und mit dem Malen von zwei Sprüchen. Ich bin ja sehr selbstkritisch, das dürfte also wohl der zehnte Versuch des Spruchs sein...



(9) Bei IKEA hatte ich auch lose Bonbons gefunden und dem Liebsten ein paar aus Pfefferminze mitgebracht. Die schenkte ich ihm am frühen Abend und er freute sich enorm.


(10) Zum Abendessen gab es Reste vom Vortag neu zusammengestellt. Aus gestriger Pasta mit Spargelsauce und Hackbällchen gab es heute - ohne Pasta - getoastetes Bauernbrot mit Spargel und Hackbällchen belegt und mit Parmesan überbacken, nach dem Backen mit Serrano-Schinken belegt. Noch besser als die Pasta!


(11) Danach machten wir noch einen Abendspaziergang. Wir haben die App "Ingress" entdeckt, bei der man Portale auf der ganzen Welt finden und einnehmen muss - in zwei Teams gegeneinander.


(12) Und nun, während ich da schreibe, habe ich eine Waldmeister-Weinschorle vor mir stehen, die mir der Liebste gemixt hat.


Das war mein 12. Mai. Mehr Tageseinblicke gibt es natürlich bei Caro.

Alles Liebe von mir,

Eure




0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 

Zuletzt...

gelesen: Suzanne Collins - Catching Fire

gesehen (Kino): Dr. Strange

gesehen (Zuhause- Film): Indiana Jones II

gesehen (Zuhause- Serie): Downton Abbey (Staffel 4)

gewesen (Reise): London.

Piep, piep:

Beliebte Beiträge