Übers Lesen

Ich wurde mal wieder von einer lieben Freundin, die einen tollen Blog hat, dazu nominiert ein paar Fragen zu beantworten. Nachdem ich die letzte Nominierung nicht umgesetzt habe, da mir die Fragen leider nicht so gefallen haben (und das, obwohl ich ein absoluter Serienjunkie bin), freue ich mich nun, diesmal wieder dabei zu sein.
Und wie immer, wenn ich sowas bekomme: Ich tagge niemanden, aber wenn sich wer angesprochen fühlt, diese Fragen auch zu beantworten, dann freue ich mich drüber, genau wie über den Link in den Kommentaren.

1.Würdest du lieber nur Trilogien oder nur Einzelbände lesen?


Wenn ich mich für eines von beiden entscheiden müsste, dann würde ich mich definitiv nur für Einzelbände entscheiden. Alleine, weil es vieeel mehr Einzelbände als Trilogien gibt. Ich musste spontan mal nachdenken, welche Trilogien ich eigentlich gelesen habe - das sind nämlich nicht viele.


Tintenherz habe ich begonnen und irgendwann im zweiten Band aufgehört. Die Tribute von Panem habe ich noch nicht gelesen, diese Trilogie steht aber auf meiner Liste. Auch Der Herr der Ringe habe ich nie gelesen. Nach reiflicher Überlegung komme ich zu dem Schluss, dass es nur eine einzige Trilogie gibt, die ich ganz gelesen habe: Kai Meyers Fließende Königin. Das habe ich in meiner Jugend, so mit 15 oder 16, gelesen und fand es toll.


2. Würdest du lieber nur Bücher von weiblichen oder männlichen Autoren lesen?

Vom Gefühl würde ich eigentlich dazu tendieren männliche Autoren zu nehmen, obwohl alle meine liebsten Autoren weiblich sind. Irgendwie denke ich immer, dass Männer weniger kitschig und schnulzig schreiben und daher zu meinen Favoriten zählen. Ich mag gerne Walter Moers, Simon Beckett und Dan Brown, liebe aber auch Cecelia Ahern, Rebecca Gablé und natürlich J. K. Rowling. Wenn ich mich nur für Männer oder nur für Frauen entscheiden müsste, würde ich nun, gut durchdacht, die Frauen wählen. Und wozu gehört überhaupt das Pseudonym "Robert Galbraith", hinter dem sich J.K. Rowling verbirgt?

3. Würdest du lieber in der Buchhandlung oder bei Amazon kaufen?

Buchhandlung! Ich liebe es zu stöbern, Bücher in die Hand zu nehmen, anzulesen. Am liebsten mag ich Antiquariate und alle Buchläden, in denen man auch gebrauchte Bücher bekommt. Und Flohmärkte mit vielen Bücherkisten!



 4. Würdest du lieber alle Bücher als Film oder als Serie verfilmt sehen?

Auch das ist schwierig und entscheidet sich von mir in jedem Fall einzeln. Manchmal möchte ich von Büchern gar keine Verfilmung sehen, beispielsweise bei Markus Zusaks Die Bücherdiebin, da bin ich mir einfach von Anfang an sicher, dass ich das nicht mögen würde. Bei anderen Büchern finde ich die Filme einfach toll, wie beispielsweise Wolkenatlas. Und wieder bei anderen Büchern kann ich mir Serien ganz wunderbar vorstellen, wie gerade bei Robert Galbraiths Cormoran Strike-Reihe (gerade ist es übrigens eine Trilogie, aber nicht abgeschlossen und mit dem Versprechen weiterer Bände, also zähle ich es nicht). BBCOne hat angekündigt das als Serie zu verfilmen - und wenn sie die richtigen Schauspieler nehmen, dann kann ich mir das richtig gut vorstellen. Generell also eher Film. Mit Ausnahmen.

5. Würdest du lieber jeden Tag nur 5 Seiten lesen oder jede Woche 5 Bücher?

Fünf Bücher in einer Woche schaffe ich nicht, weder zeitlich noch emotional. Oft brauche ich nach guten Büchern erst einmal eine Pause bevor ich etwas Neues beginnen kann. Fünf Seiten am Tag sind natürlich echt wenig, aber trotzdem noch besser.

6. Würdest du lieber ein professioneller Rezensent oder Autor sein?

Ich wäre lieber Autor. Rezensent sein ist natürlich nett, ich bekomme immer mal wieder Rezensionsexemplare, das macht Spaß und ist für mich immer eine Ehre. Aber Autor wäre schon noch viel toller!

7. Würdest du lieber deine 20 Lieblingsbücher immer wieder lesen oder ständig neue Bücher, die du noch nicht kennst -du darfst deine Lieblingsbücher nicht nochmal lesen-?

Ich glaube da würde ich mich dazu entscheiden immer neue Bücher zu lesen. Es gibt so wenige Bücher, die ich immer wieder lesen kann, da würde sich diese Entscheidung für mich nicht lohnen. Denn wenn ich ein Buch gelesen habe, dann kann ich es ja in meinem Kopf immer wieder durchleben, auch ohne es noch einmal zu lesen.

8. Würdest du lieber in der Bibliothek oder im Buchladen arbeiten?

Oh, das ist eine schwere Entscheidung, mal wieder. In einer richtig tollen, alten Bibliothek, das wäre schon schön. Voller Holzdielen, hoher Regale, uralter Bücher und ganz neuer Ausgaben. Auf der anderen seite könnte ich wohl kaum entspannen, weil ich immer aufpassen muss, dass niemand Bücher beschädigt oder mitgehen lässt, weil ich Mahnungen schreiben müsste und Leute Bücher nicht zurückgeben würden.
Eine eigene Buchhandlung wäre da besser. Nach meinen Vorstellungen eingerichtet, mit tollen Lesesesseln, Café-Ecke, alten antiquarischen Büchern und Neuerscheinungen. Auch da müsste ich mich wohl manchmal von tollen Büchern trennen - aber die besten könnte ich mir zur Seite legen.

9. Würdest du lieber nur dein Lieblingsgenre lesen oder jedes Genre außer deinem Lieblingsgenre?

Ich habe kein Lieblingsgenre, das macht die Sache enorm leicht. Ich mag manche Krimis, manche Thriller, manche Belletristik, manche historischen Romane, manche Autobiographien, manche Briefwechsel, manche Kinderbücher, manche Kochbücher...


10. Würdest du lieber nur "echte" Bücher oder eBooks lesen?

Die Schlussfrage ich denkbar leicht zu beantworten: Nur echte Bücher. Ich brauche das Papier in den Händen, den Geruch, die Schwere in der Hand.

Alles Liebe von mir,


Eure




0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 

Zuletzt...

gelesen: Suzanne Collins - Catching Fire

gesehen (Kino): Dr. Strange

gesehen (Zuhause- Film): Indiana Jones II

gesehen (Zuhause- Serie): Downton Abbey (Staffel 4)

gewesen (Reise): London.

Piep, piep:

Beliebte Beiträge