12 von 12 im November

Der 12. November, Zeit für eine neue Runde 12 von 12, das erste Mal, seit ich mich in meinem Masterstudium befinde. Ich freue mich, meinen Tag mit Euch zu teilen!


(1) Bereits um 6.30 Uhr klingelte der Wecker und so befand ich mich schon eine Stunde später auf dem Weg in die Universität, zum 8-Uhr-Seminar. Ich stieg aber schon in der Innenstadt aus der überfüllten Bahn, um mir ein kleines Frühstück beim Bäcker zu holen. Auf dem Weg freute ich mich über den riesigen Weihnachtsbaum. Langsam darf die Weihnachtszeit kommen, ich freue mich.


(2) Zu Fuß dann weiter zur Universität, dabei durch die Unterführung gelaufen, die immer wieder neue Graffiti aufweist. Irgendwie mag ich das Motiv.


(3) Vor dem Seminar aber schon im Seminarraum gefrühstückt, während der Dozent viel zu motiviert durch die Reihen hüpfte und Gruppenarbeitsschnipsel verteilte. Ich fragte ihn, ob ich noch flüchten kann, er verneinte.

(4) Anderthalb Stunden später hatten wir ausführlich Didos Liebestod diskutiert, ihre Alternativen besprochen und das ganze viel zu interaktiv dargestellt. Grässlich, so motivierte Dozenten.


(5) Im Anschluss bummelte ich ein wenig durch die Stadt und kaufte dann noch Lebensmittel ein. Und Blumen. Die lachten mich so an.


(6) Zuhause erwartete mich dann ein wenig Haushaltsarbeit. Im Anschluss gab es aber ein kleines Mettbrot-Mittagessen mit dem Liebsten und wir begannen einen Folge Eureka zu schauen.


(7) Nachmittags setzte ich mich dann mit der aktuellen Zeit und einer Tasse Kaffee aufs Sofa. Ich habe die Zeit nicht mehr im Abo, weil ich viel zu selten dazu komme, sie zu lesen. Diese Ausgabe musste ich mir nun aber natürlich kaufen, durchstöberte sie und las einige der Artikel.


(8) Schon am späten Nachmittag machte ich mich ans Kochen.


(9) Als der Topf dann auf dem Herd stand, wollte ich ihn ungern allein lassen. Daher machte ich es mir in der Küche gemütlich und übte mit meiner neuen App Schwedischvokabeln.


(10) Ich räumte nebenbei ein wenig die Küche auf und deckte schon einmal den Tisch, mit den neuen Blümchen und Rotwein.


(11) Das Abendessen war wunderbar und der Liebste und ich schauten noch den Rest unserer angefangenen Eureka-Folge.


(12) Danach kuschelten wir uns gemeinsam ein und ich bekam noch ein Kapitel aus Harry Potter vorgelesen.

Nun werde ich mir gleich noch ein paar andere 12 von 12-Reihen anschauen (wie immer > hier < ) und dann vielleicht noch ein wenig am Adventskalender für meinen Freund arbeiten.

Ich hoffe ihr hattet einen schönen Tag,

alles Liebe

Eure



0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 

Zuletzt...

gelesen: Suzanne Collins - Catching Fire

gesehen (Kino): Dr. Strange

gesehen (Zuhause- Film): Indiana Jones II

gesehen (Zuhause- Serie): Downton Abbey (Staffel 4)

gewesen (Reise): London.

Piep, piep:

Beliebte Beiträge