12 von 12 im April

Ihr Lieben,

heute ist der 12. April und schon seit Tagen weiß ich, dass das eine neue Runde von 12 von 12 bedeutet. Also habe ich meine Kamera gestern Abend bereits bereit gelegt und mich auf diesen Tag gefreut, für den ich noch gar nicht viele Pläne hatte. Wobei es mich ja doch ein wenig an Kebos Blogaktion vom vergangenen Monat erinnert, bei dem wir einen typischen Sonntag beschreiben sollten. Und nun ist er fast um und ich lasse Euch nun mit meinen zwölf ausgewählten Bildern teilhaben. Mehr wie immer bei  Caros Blog "Draußen nur Kännchen!")




Zur Feier des Sonntags habe ich mir erlaubt, auszuschlafen. Trotzdem wachte ich gegen 8 Uhr das erste Mal auf und freute mich darüber, mich wieder an meinen Liebsten kuscheln und weiterschlafen zu können. So blieben wir tatsächlich mal wieder bis zehn Uhr liegen und ich freute mich bei jedem Öffnen der Augen über den wunderschönen Kirschbaum vor dem Schlafzimmerfenster.


Nach dem Aufstehen und Duschen fuhr ich meinen Computer hoch und freute mich über eine liebe Nachricht, die ich umgehend beantwortete.


Ich zog mich sonntagsschön an, mit meiner lieben neuen blauen Bluse...


...und deckte den Tisch fürs Sonntags-Familien-Essen. Mein Schwiegerpapa kocht ja fast jeden Sonntag für die ganze Familie und so gab's heute einen Schweinebraten mit leckerer Kruste, dazu glasierte Möhren, Nudeln und eine tolle Bratensauce. Sehr lecker!







Danach ging es in meine liebste und total kaputte Malerjeans und rüber in den Garten in unser Atelier. Für mein Uniprojekt gestalte ich Pappinitialen und habe die heute grundiert. Wenn das getrocknet ist, werden sie mit Ranken verziert.



Wieder im Haus habe ich dann einen Blick in mein "To-do-Listen-Buch" geworfen...


...und mich an die Transkription der letzten Textseiten des Tagebuchs gesetzt. Das dauerte gar nicht so lange wie erwartet, macht aber dennoch nicht glücklich, weil es mitten im Satz abbricht. Warum wohl? Was ihn wohl vom Beenden des Satzes abgehalten hat? Spannend!


Voller Stolz fertig mit der Arbeit hatte ich Lust auf Kuchen und beschloss spontan, welchen zu backen. Wir hatten noch genügend Quark im Haus, außerdem noch tiefgekühlte Himbeeren und so gab es statt Abendessen gegen 18.30 Uhr Käse-Himbeer-Kuchen mit Streuseln.



Schon während der Kuchen im Ofen war, hatten wir damit begonnen hier ein wenig aufzuräumen und ich habe einen Stapel mit Büchern begonnen, die hier schon viel zu lange ungelesen liegen. Fast die Hälfte der Bücher habe ich bereits schon einmal angefangen zu lesen, aus irgendeinem Grund dann aber nicht weitergelesen. Dieser Stapel soll nun also kleiner werden!


Nun habe ich noch ein wenig an meiner Bachelorarbeit gearbeitet und die Notizen, die ich mir in den letzten Tagen handschriftlich in dieses süße Heft gemacht habe in meine Datei eingetragen.

Ein ziemlich produktiver und schöner Sonntag, finde ich.
Einen guten Start in die neue Woche,

Eure





0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 

Zuletzt...

gelesen: Suzanne Collins - Catching Fire

gesehen (Kino): Dr. Strange

gesehen (Zuhause- Film): Indiana Jones II

gesehen (Zuhause- Serie): Downton Abbey (Staffel 4)

gewesen (Reise): London.

Piep, piep:

Beliebte Beiträge