Dick? Dünn? Kurvig?

Ihr Lieben...

Ich bin nicht dünn. Aber ich bin auch nicht dick. Zumindest nicht wirklich. Ich habe bin eine dieser Frauen, die ihren Körper als 'kurvig' beschreiben würde und dennoch immer wieder Probleme damit hat. Nicht mit dem Wort. Mit dem Körper. Aber eigentlich ist der doch gar nicht so schlecht, auch wenn es natürlich auch 10kg weniger sein könnten. Ich habe Brüste, meine Unterbrustweite ist schmal, dann kommt ein bisschen Bauch und dann breite Hüften. Dazu kommt, dass ich ein wenig altmodisch bin, und meine Kleidung es auch ist. Ich trage beispielsweise fast ausschließlich Kleider und Röcke. Und ich liebe es, meine Blusen unter der Brust zu knoten und einen Rock direkt von dort zu tragen, der dann weit fällt und am liebsten bis zum Knie reicht.




Auch bei Kleidern mag ich das sehr, wenn sie im Brustbereich eng sind und danach weich fallen. Offenbar treffe ich damit den Stil von Schwangerschaftsmode. Denn ich werde immer wieder gefragt, "wann es denn soweit ist" oder zum bevorstehenden Kinde beglückwünscht oder als "wirklich schöne Schwangere" bezeichnet. Das mag ja nett sein, wenn man denn schwanger ist. Aber ich bin es nicht. Noch nicht. Und wirklich, sowas sagt man doch nicht, wenn man sich nicht ganz sicher ist. Und mit ganz sicher meine ich den Zustand, in dem man eine große Kugel vor dem Bauch hat, seine Hände darauf ablegt und den Bauch liebevoll streichelt.

Ich selbst habe wie bereits angedeutet mit meinem Körper immer wieder Probleme, fühle mich zu dick, zu unförmig. Viele würden jetzt vielleicht sagen, dass ich einfach abnehmen soll, und natürlich, ja, das wäre vielleicht eine Lösung. Ich koche und backe gut und gerne, und esse eben ebenso gern und zwar nicht immer Salat und Gemüsepfannen. Und ich mag keinen Sport, zumindest nicht, wenn man merkt, dass es Sport ist. Aber darum geht es gar nicht. Immer wenn ich mich gerade versuche mit meinem Körper anzufreunden, dann werde ich von irgendwoher daran erinnert, dass mein Körper eben nicht der heutigen Norm entspricht. Das kann eine blöde Werbung sein, meine Mama, die mir am Telephon sagt, ich solle auf meine Pfunde achten oder mit meinem Bäuchlein würde ich in ihre Latzhose eh nicht passen, oder eben ein gar nicht böse gemeinter Ausspruch, wie schön es doch sei, dass ich schwanger bin.

Gestern erst freute ich mich über das erste Eis des Jahres. Ich hatte ein wunderschönes rotes Sommerkleid an, war ausnahmsweise leicht geschminkt (ich hab mich mal wieder an einem Lidstrich probiert und der war wirklich gelungen!), trug meine langen Haare offen, hatte meinen Liebsten abgeholt und in der Sonne genossen wir unser Eis. Danach bummelte ich noch ein wenig durch die Stadt, kaufte mir einen neuen Rock und eine neue Bluse, im Stil genau wie ich es mag und fühlte mich ausnahmsweise in meinem Körper rundum wohl.

Und dann an der Bahnhaltestelle traf ich eine Bekannte und die Worte "Oh, wie schön, und Du bist also schwanger" und reagierte mit einem "Schwanger? Nein, nur dick!" und fühlte mich auch sofort wieder genau so. Dick. Dabei bin ich doch gar nicht dick...sondern nur...kurvig? Ein ewiger Kreislauf...

In diesem Sinne,

Eure Schattenmalerin

2 Kommentare:

  1. Liebe Schattenmalerin! Du hast eine tolle Figur! Lass dir nicht von anderen so was sagen. Ich kenne das. Habe auch einen Bauch, bin allgemein eher nicht die Dünnste und ich kenne diese Sprüche. Die Tante:"Wann ist es denn soweit?" oder zu meiner Mutter:"Du wirst Oma. Wie schön." So was ist verletzend, obwohl die Menschen es einfach nicht besser machen. Steh zu deinen Kurven. So was ist toll und hat nicht jede Frau!

    AntwortenLöschen
  2. Danke, Du Liebe. Es tut gut zu hören, dass ich nicht alleine bin, mit meinen vielen Gedanken. Wir sollten unser Leben genießen und nicht so viel auf Menschen hören, die uns nicht gut tun. Manchmal also vielleicht auch nicht auf uns selbst. Alles Liebe!

    AntwortenLöschen

 

Zuletzt...

gelesen: Suzanne Collins - Catching Fire

gesehen (Kino): Dr. Strange

gesehen (Zuhause- Film): Indiana Jones II

gesehen (Zuhause- Serie): Downton Abbey (Staffel 4)

gewesen (Reise): London.

Piep, piep:

Beliebte Beiträge