Es war ein schönes Jahr!

Ihr Lieben,

wir haben den 31. Dezember und bevor ich gleich den romantisch-schönen Abend mit meinem Liebsten beginne, möchte ich einmal kurz zurückblicken auf dieses Jahr. Wie ihr bei den "Guten Dingen" bereits erahnen könnt war es ein ziemlich schönes Jahr für mich.

Nach einem lauten und migränegeprägten Jahreswechsel bei dem ich einen meiner Lieblingsohrringe verlor und zwei Tage später dank Mega-Migräne in der Notaufnahme landete, konnte es ja nur besser werden mit dem Jahr! Im Januar stürzte ich mich in die Uni-Arbeit und genoß nebenbei den Wintereinbruch, Abende mit Freunden und Familienzusammenkünfte.

Im Februar verbrachten wir einen wunderschönen Valentinstag im Planetarium, kochten für einander und für meine Schwiegereltern, feierten unser erstes Jubiläum und verbrachten einen Tag in Marburg an der Lahn.

Im März arbeitete ich fleißig an meiner Hausarbeit, wir unternahmen viel mit Freunden aus der Gegend, bereiteten meinen endgültigen Umzug vor, besuchten das Phantom der Oper in Hamburg und ich verbrachte ein letztes Mal ein Wochenende mit meinen beiden besten Freunden gemeinsam in Braunschweig.

Im April gab ich endlich den Schlüssel zu meiner WG ab, mein Name wanderte hier an die Haustür und ich startete voller Elan ins neue Semester. Außerdem verbrachten wir ein gemütliches Osterfest und ich begann mit meinem Küchenblog.


Den Mai begannen wir an der Ostsee und auf einer kleinen Entdeckertour durch Orte meiner Kindheit. Wir besuchten das unglaublich tolle "Jekyll & Hyde"-Musical und ich traf mich mit meiner besten Freundin in Göttingen.


Im Juni grillten wir zu Pfingsten mit unseren Freunden, waren ordentliche Stundenten und genossen so auch einen Gastvortrag des tollen Professor Hashimoto aus Japan. Ende Juni fuhren wir dann in unseren wunderbaren Urlaub, wir machten unsere Kreuzfahrt nach Tallin und Stockholm.


Im Juli feierten wir den Geburtstag meines Freundes, begannen mit den Proben für unser Theaterstück, ich verbrachte einen schönen Tag mit meiner besten Freundin in Hannover, besuchte mit meinem Freund den Jubiläumsball, bereitete mich auf meine letzte Klausur vor und fuhr dann in den zweiten großen Jahresurlaub, an den Bodensee nach Lindau und zu den Bregenzer Festspielen.



Dort verbrachten wir somit auch den Beginn des Augusts, außerdem reparierte ich mein liebes Fahrrad und dann verbrachten wir zehn Tage auf dem Westerncamp in Bayern.



Im September startete mein neuer Gebärdensprachkurs, wir feierten eine schöne Balkonparty bei einem guten Freund und verbrachten ein schönes Wochenende bei meinem Opa in Hamburg mit dem Besuch des schönen "Heaven can wait"-Musicals. Außerdem machten wir die besten Burger der Welt.


Im Oktober fuhren wir gemeinsam nach Koblenz, weiter auf den Spuren meiner Kindheit. Ich begann mein letztes Semester und begab mich auf die Suche nach einem Thema für meine Bachelorarbeit. Außerdem wurde ich in die Welt von Pen&Paper eingeführt und laufe nun als kleiner zänkischer Zwerg mit Armbrust durch die Gegend. Und wir feierten Geburtstage von Freunden.



Im November konzentrierten wir uns auf die Theaterproben, besuchten meinen Schwager in Jena und ich flog mit meiner Mama nach London. Ich begann außerdem mit der intensiven Arbeit für meine Bachelorarbeit. Am 1. Advent führten wir dann Schneeweißchen und Rosenrot zum ersten Mal auf und starteten in eine tolle Adventszeit.


Im Dezember besuchten wir eine liebe Freundin, die im Frühjahr leider nach Dresden wegzog und verbrachten ein tolles Nikolauswochenende zu viert. Ich traf mich mit meiner besten Freundin und ich traf mich mit meinem besten Freund, ich feierte einen tollen 24. Geburtstag und begann meine selbständige Arbeit fürs Stadtarchiv. Kurz vor Weihnachten wurde ich leider so richtig krank, feierte aber trotzdem ein schönes Weihnachtsfest hier und bei meiner Mama in Kiel und freue mich nun auf einen wunderschönen Jahresausklang mit meinem Freund.


Ein wirklich beeindruckendes Jahr, nicht wahr? Ich bin gespannt, wie das nächste Jahr wird - sicherlich ganz anders und hoffentlich nicht weniger schön.

Ich hoffe ihr könnt ebenfalls auf ein schönes Jahr zurückblicken. Ich danke meiner tollen Familie, meinen lieben Freunden und natürlich meinem wunderbaren Freund für dieses unglaubliche Jahr...

Alles Liebe,

Eure Schattenmalerin


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 

Zuletzt...

gelesen: Suzanne Collins - Catching Fire

gesehen (Kino): Dr. Strange

gesehen (Zuhause- Film): Indiana Jones II

gesehen (Zuhause- Serie): Downton Abbey (Staffel 4)

gewesen (Reise): London.

Piep, piep:

Beliebte Beiträge