Von Büchern und ihren Geschichten

Ihr Lieben,

gerade bin ich von zehn abenteuerlichen Tagen im Wilden Westen zurückgekehrt und wollte mir eigentlich ganz viel Zeit und Ruhe nehmen um ausführlich davon zu berichten. Aber dann war ich heute in der Stadt unterwegs und bin über etwas gestolpert, wovon ich Euch unbedingt berichten muss.

Ich stöbere gerne immer mal wieder in einer kleinen Buchhandlung unserer Stadt, in der es überwiegend gebrauchte Bücher gibt. Ich lese eben gerne, könnte Unmengen für Bücher ausgeben. Ich weiß natürlich, dass es Bibliotheken gibt und man dort für wenig Geld viele Bücher leihen und lesen kann, aber: Ich behalte gelesene Bücher gerne. Und: Ich verpasse ständig Leihfristen, sodass ich bereits Unsummen an Bibliotheken zahlen musste, ohne die Bücher danach im Regal stehen zu haben (obwohl mir natürlich auch klar ist, dass das alles neuen Büchern zu Gute kommt!). Deshalb kaufe ich also gerne gebrauchte Bücher und kann an kaum einem Bücherstand- oder Geschäft vorbeigehen.

Heute also zog es mich in jene kleine Buchhandlung und ich landete bei der recht überschaubaren Kochbuchabteilung. So etwas richtig interessantes war nicht dabei, aber Tim Mälzers "Born to Cook" fiel mir in die Hände. 7€ statt 19,90€ - das klang schon verlockend. Ich durchblätterte es und stellte enttäuscht fest, dass es nicht wirklich viele für mich gutklingende Rezepte enthält und wollte es gerade aus der Hand legen, als mir die Widmung auf der ersten Seite auffiel. Im Dezember 2005 verschenkte dieses Buch ein gewisser Heiner einem gewissen Johannes, da dieser offenbar eine Ausbildung als Koch beginnen wollte und wünschte ihm viele Freude und Inspiration mit Tim Mälzer. Offenbar gefiel das Buch Johannes allerdings nicht und es landete irgendwie in diesem Laden. Sofort hatte das Buch mein Interesse geweckt - alleine der Widmung wegen. Einst als Geschenk gedacht, mit netten Worten versehen und dann ausgesetzt - das arme Buch! Aber nur der Widmung wegen kaufen?
Mein Blick schweifte über das Regal und blieb an "Born to Cook 2" hängen. Ein weiteres ungeliebtes Geschenk an Johannes? Neugierig schlug ich es auf und stieß auf eine weitere Widmung. Ebenfalls Dezember 2005. Aber nicht an Johannes und natürlich auch nicht von Heiner. Sondern von einer Mutter an ihren Sohn (namentlich genannt, nicht Johannes, aber mir entfiel leider der Name!), ebenfalls mit dem Wunsch, er möge dort viele Ideen finden. Ein verrückter Zufall? Oder ein Zusammenhang zwischen zwei Schenkern, die gemeinsam Tim Mälzer-Kochbücher kauften und verschenkten, die allerdings beide bei den Beschenkten weder Inspiration noch Ideen auslösten? Nie könnte ich ein mir geschenktes, mit einer Widmung versehenes Buch weggeben. Und so kämpfte ich lange mit mir, ob ich diesen beiden verstoßenen Büchern ein neues Zuhause schenken sollte. Aber da die Rezepte mir leider überwiegend wirklich nicht zusagten, ließ ich die Bücher schweren Herzens dort liegen und hoffe, dass irgendwer sie bald mitnimmt.



Manchmal ist es doch erstaunlich, wie sehr sich ein Thema in kurzer Zeit im Leben häufen kann. Erst vor einigen Tagen machte ich mir ähnliche Gedanken über Bücher und ihre Geschichten. Eine meiner besten Freundinnen schickte mir vor kurzem ein von ihr gelesenes Buch als Leihgabe, in das sie vorne hineinschrieb "Oh mein Gott...sprachlos". Ich finde diese Bemerkung faszinierend und freue mich darüber sehr, weil es mir neben dem Buch auch einen Einblick in ihre Auffassung des Buches gibt. Da sie auf ihrem Blog bereits eine Rezension des Buches verfasste, weiß ich auch, dass sie mindestens an einer Stelle Unterstreichungen vorgenommen hat. Auch wenn ich selbst mich sehr davor scheuen würde, ich ein Buch Kommentare zu schreiben (bei Schullektüre musste ich das bereits überwinden), freue mich über andere Anmerkungen doch sehr. Vor allen Dingen über Anmerkungen von Menschen, die mir Nahe stehen und deren Meinung mir wichtig ist. Es ist wie ein kleines Geheimnis, das ich durch das Buch mit diesem Menschen teile. Mir gefällt das.

Mit diesen Gedanken verabschiede ich mich für heute,

Eure Schattenmalerin

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 

Zuletzt...

gelesen: Suzanne Collins - Catching Fire

gesehen (Kino): Dr. Strange

gesehen (Zuhause- Film): Indiana Jones II

gesehen (Zuhause- Serie): Downton Abbey (Staffel 4)

gewesen (Reise): London.

Piep, piep:

Beliebte Beiträge