Arbeit!

Guten Abend!

Selbst ein Tag, an dem augenscheinlich nichts zu tun ist, kann sich in einen vollen Tag verwandeln.

Heute war in Niedersachsen die Bekanntgabe der Abiturnoten. Einige meiner Freunde haben seit Wochen auf diesen Tag gewartet und können nun Aufatmen. Haben das Abitur geschafft, haben gute Noten erreicht. Einen neuen Lebensabschnitt erreicht. Ich bin stolz auf diese Freunde. Besonder auf die Eine, die hart gekämpft hat, schon immer, und nun besonders. Dadurch erinnere auch ich mich an die Zeit der Abiturs: Das Warten auf die Notenbekanntgabe, den Stress, die Enttäuschung über Noten und die Zufriedenheit über andere Noten. Den Ehrgeiz, noch einmal zu lernen und das Beste rauszuholen. Die Unterstützung einiger Menschen. Und dann das Gefühl von Freiheit, letzten Endes.

Viele Menschen, für die ich mich heute freuen konnte und kann, das macht glücklich. Allerdings gab es auch negative Nachrichten: Mein Kollege hat mit sofortiger Wirksamkeit gekündigt, unser Team minimiert sich auf drei Menschen, das bedeutet viel Arbeit. Aus einem nahezu leeren Juli-Dienstplan wird ein extrem voller. Ich liebe meine Arbeit, daher stört mich das nicht, aber dennoch wird es -besonders jetzt zum Ferienanfang- sicher eine Herausforderung. Ich bin gespannt!

So viel von hier, heute mal mehr Neuigkeiten und weniger Gedanken.

Alles Liebe,

Eure Schattenmalerin

P.S.: Als Ausgleich zu den wenigen Gedanken geht's mit der Song Challenge weiter: Day 27- A Song that you wish you could play:

Abel Korzeniowski- Charms

Eines der Lieder aus dem Film W.E., den ich letzten Montag gesehen habe. Ein wunderschöner Film, wundervolle Musik, die zum träumen und nachdenken anregt. Viel Spaß!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 

Zuletzt...

gelesen: Suzanne Collins - Catching Fire

gesehen (Kino): Dr. Strange

gesehen (Zuhause- Film): Indiana Jones II

gesehen (Zuhause- Serie): Downton Abbey (Staffel 4)

gewesen (Reise): London.

Piep, piep:

Beliebte Beiträge