Verkaufsoffener Sonntag

Guten Abend,

bei uns ist zur Zeit nicht nur Rummel, sondern heute war auch verkaufsoffener Sonntag. Und so beschlossen auch wir heute Nachmittag -aus purer Langeweile- vor dem Arbeiten einmal dort vorbeizuschauen.

Schon in der Straßenbahn fragte ich mich, ob diese Entscheidung gut war. Meinen Sitzplatz gab ich schnell auf, doch auch mein Stehplatz wurde von Haltestelle zu Haltstelle enger, wärmer und unbequemer. Nachdem ich mich von Schal und Mantel befreit hatte, mein klingelndes Handy aus der Tasche gezogen hatte und einen Treffpunkt vereinbart hatte, fuhr die Bahn allerdings statt durch die Fußgängerzone außen rum (Rummel eben!). Meine Pläne waren hinfällig, aber so konnte ich wenigstens an der Luft durch die volle Stadt laufen.

An gemütlich shoppen war allerdings nicht zu denken. Als wäre es der einzige Tag der Woche, an dem die Läden aufhätten, oder der letzte Tag vor Weihnachten, an dem man Geschenke kaufen könnte, hetzten die Menschen durch die Läden, gaben Unmengen an Geld aus um Carrera-Bahnen, Wii-Sets und Fifa12-Spiele zu kaufen. Kinder nörgelten, wollten Spielzeug haben, weinten oder liefen weg. Immerhin fanden wir Platz in einem Café etwas entfernt von der Fußgängerzone und tranken noch etwas, bevor ich dann arbeiten musste.

Mehrere Sachen habe ich heute gelernt:
-an verkaufsoffenen Sonntagen verpasst man nichts, wenn man einfach zuhause bleibt,
-mit meinen späteren Kindern werde ich nie an solchen Sonntagen einkaufen gehen,
-erst Recht nicht, wenn gleichzeitig Rummel ist,
-Menschen sind seltsam

Auf die neue Woche freue ich mich, nicht nur, weil ein alter Schulfreund in der Stadt ist, mit dem ich mich treffe. Ich wünsche Euch einen schönen Start und eine gute Woche,

Eure Schattenmalerin

PS: Day 19 - a song from your favorite album

Mein Lieblingsalbum ist "Get Lucky" von Mark Knopfler (weil ich es im Gegensatz zu "Sailing to Philadelphia"
besitze!). Ich habe es mir damals ohne zu zögern und ohne reinzuhören spontan gekauft und es nie bereut- es ist phantastisch. Für Euch hier:

Mark Knopfler- Border Reiver

Ich liebe dieses Intro sehr und es ist eines der wenigen Lieder, das nicht schlechter wird, sobald der Gesang losgeht. Ich hoffe, es gefällt Euch! :)


1 Kommentare:

  1. Die Musik gefällt mir, kannte ihn, trotz seiner Berühmheit, nicht :)

    Und so beginnt eine neue Woche.. Schöne Woche dir;)

    musicae: Und schon wieder habe ich das Problem das ich mich nicht für ein Album entscheiden kann.. zu viele Alben.. und die chronische unfähigkeit sich für eines zu entscheiden.. also nehme ich wieder etwas was in die Kategorie passt und doch in der heutigen Zeit ungewöhnlich: Reinhard Mey - Der Fischer (für das Lied muss in der Playlist der Song seperat gewählt werden [Nr. 5(2)])

    AntwortenLöschen

 

Zuletzt...

gelesen: Suzanne Collins - Catching Fire

gesehen (Kino): Dr. Strange

gesehen (Zuhause- Film): Indiana Jones II

gesehen (Zuhause- Serie): Downton Abbey (Staffel 4)

gewesen (Reise): London.

Piep, piep:

Beliebte Beiträge