Barfuß durch den Regen...

Nach einem wundervollen Pfingstwochenende zuhause, mit meiner Familie, meinen besten Freunden, tollen Wunderbar-Abenden und Singstar-Nächten und Bootfahren übers Zwischenahner Meer, bin ich wieder hier angekommen. Und wie meine liebe Stadt nunmal ist, war es mal wieder Zeit für Regen, heute. Der ganze Tag war schon nicht wirklich schön, aber als ich dann aus der Bahn stieg und in die WG wollte, fing es plötzlich an zu schütten ohne Ende. Also flüchtete ich mich schnell vor die Kirchtür und wartete...und wartete...aber der Regen wurde nicht weniger, eher im Gegenteil: Ein Gewitter war aufgezogen, es blitzte und donnerte. Aber Lust zu warten hatte ich auch nicht mehr und so zog ich meine Schuhe aus, krempelte meine Jeans hoch und lief barfuß und im Top durch den strömenden Regen- wunderschön! Die Leute, die auf dem Weg irgendwo unterstanden guckten zum Teil etwas komisch, aber mir machte es immer mehr Spaß, je länger ich durch den Regen lief. Von einem Balkon rief mir jemand zu "Barfuß?" und ich rief zurück "Ja, barfuß!", worauf ich nur noch ein "cool" vernahm... Ja, cool war es. Gerade beim ÜberdieStraßegehen, etwa 50m vor meiner WG lief dann noch ein Mann mit Schirm an mir vorbei, der mich liebenswerter Weise mitnahm- danke!

Herzliche Regengrüße,

Eure Schattenmalerin

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 

Zuletzt...

gelesen: Suzanne Collins - Catching Fire

gesehen (Kino): Dr. Strange

gesehen (Zuhause- Film): Indiana Jones II

gesehen (Zuhause- Serie): Downton Abbey (Staffel 4)

gewesen (Reise): London.

Piep, piep:

Beliebte Beiträge