Nähmaschinen-Mama

Guten Abend!

Vor dem vergangenen Wochenende hatte ich das Gefühl, es würde das langweiligste und einsamste seit langem werden. Freund weg, WG weg, alleine! Nichts zu tun. Doch ohne, dass irgendetwas geplant war, wurde es das vollste und abenteuerlichste Wochenende seit langer Zeit- wie man sich täuschen kann!
Am Freitag half ich spontan bei einem Umzug. Freunde zogen von über uns in eine kleine Wohnung in Uninähe und es gab viel zu tun. Bei Bier, Pizza und Eis wurden die großen und kleinen Möbel getragen, die Kisten per Kette vom vierten Stock auf den Parkplatz befördert und der Sperrmüll aus dem Fenster geworfen. Abends war ich vollkommen platt und entspannte bei Rotwein und ein paar Folgen Scrubs. Eher zufällig suchte ich dann noch im Internet herum und entdeckte eine Nähmaschine, die in Kassel abzugeben war. Und zwar geschenkt! Wider Erwarten war die abends auch noch nicht weg und per Mail vereinbarten wir einen Termin für Samstag. Seit Samstagnachmittag besitze ich nun also eine wunderbare kleine Nähmaschine! Danke!
Der Rückweg vom anderen Ende der Stadt war allerdings dank einiger Demos in der Innenstadt weniger angenehm, weil Straßenbahnen ausfielen bzw andere Wege fuhren. Dennoch kam ich am späten Nachmittag gut zuhause an und wurde von meinem Mitbewohner spontan zum Grillen mit Freunden eingeladen. Nachdem ich dann noch schnell ein wenig Grillkrams und eine flasche Rotwein (die wir doch nicht tranken) eingekauft habe und einen Kartoffelsalat gemacht habe, kamen auch schon die ersten Leute. Ein durchaus netter Abend, auch wenn ich mich recht bald nach dem Essen verabschiedet habe, weil es ja doch nicht meine Freunde waren, auch wenn sie alle durchaus nett waren.
Sonntag war ich nach dem ersten Tee dann mit zwei meiner Mitbewohner wählen (71 Stimmen-Chaos pur!) und danach gabs in der Küche Kaffee. Nachmittags kamen dann weitere WG-Freunde und es wurde noch einmal gegrillt- das Wetter muss man nutzen!
Da abends ja aber auch mein Freund wiederkam, ging es spontan noch ins Kino- Gnomeo und Julia. Sehr süß!

Heute morgen wollte mich dann ja eigentlich für einen Sprachkurs anmelden und mit einem Freund telefonieren, aber die Anmeldung wurde verschoben und der Freund hat micht versetzt. Toll- viel zu früh aufgestanden! Heute Abend kochte dann unser neuer Mitbewohner für uns und endlich habe zumindest ich auch meinen Wein getrunken- schön! Ein Cabernet Sauvignon von 2008 aus Australien. Sehr schön zu Pasta. Und überhaupt. Vielleicht wars auch ein wenig viel...

Soviel von mir. Liebe Grüße
Eure Schattenmalerin

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 

Zuletzt...

gelesen: Suzanne Collins - Catching Fire

gesehen (Kino): Dr. Strange

gesehen (Zuhause- Film): Indiana Jones II

gesehen (Zuhause- Serie): Downton Abbey (Staffel 4)

gewesen (Reise): London.

Piep, piep:

Beliebte Beiträge