Einmal Bodo Wartke und zurück.

Guten Abend!
Die letzten Tage waren ereignisreich. Donnerstag ging es mit dem Leihwagen und zwei netten Mitfahrern nach Dresden! Ich mag lange Autofahrten sehr, und war dennoch froh nach fünf Stunden im Dresdner CVJM anzukommen. Dort hatten wir nur kurz Zeit um uns etwas hübsch zu machen (mehr oder minder erfolgreich) um uns dann zu Bodo Wartkes Präsentation des Kirchentagsliedes zu begeben. Nachdem Bodo einen kurzen Einblick in seine bisherigen Werke gab präsentierte er dann den heiß erwarteten Song: Da wird auch Dein Herz sein! Ich finde ihn "typisch Bodo" und denke, dass es mal eine gelungene Abwechslung zu den Wise-Guys-Liedern ist (die ich auch sehr, sehr mag!). Und nach ein paar mal hören ist er auch schon im Kopf...
Nach dem offiziellen Part gab es dann noch die Möglichkeit kurz mit Bodo zu sprechen, ein Autogramm zu bekommen und ein Photo zu machen. Wow- der ist eeecht nett! Also...wenn ich keinen Freund hätte... ;-)

Später am Abend fuhr ich dann aber mit meinem lieben Freund in die Dresdner Innenstadt und erkundetet zum ersten Mal die Umgebung um die wunderschöne Frauenkirche! Traumhaft. Von einem spanischen Restaurant mit beheizter Terasse haben wir uns dann aber doch noch locken lassen um eine Kleinigkeit zu essen. Danach gings dann in den CVJM zurück, wo wir ein gemütliches Nachtlager bekommen hatten!
Am Freitag ging es erneut in die Innenstadt. Bei herrlichem Sonnenschein starteten wir den Tag bei Starbucks- immer wieder gut (wenn auch echt teuer, aber was tut man nicht für leckeren Fairtrade-Kaffee...). Danach stiegen wir auf die Frauenkirche um den wundervollen Ausblick über die Stadt zu genießen- ein Traum!
Die nächsten Stunden waren geprägt von einer Mischung aus Bummeln und Stadt erkunden und nachdem wir bei KFC viel zu viel gegessen hatten und danach ein paar Photos bei Nacht gemacht haben ging es in unser kleines Hostel. Für Studenten perfekt! Erinnerte mich doch ein wenig an die schottischen Budget Backpackers...
Samstag fiel uns kein Grund ein, den Tag nicht wieder bei Starbucks zu beginnen- aber um die Abwechslung zu behalten bei dem zweiten der Stadt. Eigentlich taten wir dann genau das, was wir auch Freitag getan hatten- Stadt erkunden, Bummeln, Photos machen! Abends gingen wir dann noch einmal essen und bei einem Cider im Irish Pub verabschiedeten wir uns schon einmal von der Stadt- denn am Sonntagmorgen um 07 Uhr ging es wieder heimwärts. Obwohl mein Lieber schon seit Freitag anfing zu kränkeln meisterte er die Fahrt sehr gut und brachte uns und den VW Touran sicher zurück nach Hause.

Leider ist er seitdem tatsächlich richtig krank und ich beschloss, hier zu bleiben um ihn zu pflegen. Ihm geht es besser. Und ich bin krank. Fair ist das nicht. Bis Samstag muss ich wieder gesund sein, denn ich habe viel vor: Besuch in Göttingen, Besuch in Braunschweig, Besuch in Butzbach. Da darf ich nicht krank sein!

Daher verschwinde ich nun ins Bett...
Alles Liebe,
Eure Schattenmalerin

1 Kommentare:

  1. Bodo Wartke... einer meiner Lieblingskünstler! Tolles Lied!

    AntwortenLöschen

 

Zuletzt...

gelesen: Suzanne Collins - Catching Fire

gesehen (Kino): Dr. Strange

gesehen (Zuhause- Film): Indiana Jones II

gesehen (Zuhause- Serie): Downton Abbey (Staffel 4)

gewesen (Reise): London.

Piep, piep:

Beliebte Beiträge