"Ich hätt gern eine Briefmarke, aber bitte eine schöne!".

Hallo!

Das Wochenende mit der Germanistenzeitung ist geschafft- war das eine Arbeit! Jetzt erwarte ich gespannt das Resultat... Und sonst? Ich hatte heute mein Zwangs-Mentoring-Gespräch an der Uni. Heißt: Ich muss zu einem mir zugewiesenen Professor, im schlimmsten Fall mit ihm über meine Probleme reden und seine Unterschrift auf einen Zettel bekommen, damit ich meine Klausur schreiben darf. Dieser Professor sah sehr nett aus, begrüßte mich aber mit dem Satz "Sie haben sich also für ein Studium ohne Berufschancen entschieden." und meinte das vollkommen ernst. Ich hab eigentlich genug von schlechten Germanistenwitzen (jaja...der wichtigste Schein ist der Taxischein, is' klar...) und da er das ernst meinte, fand ich das nicht soo lustig. Naja. Seine zweite -und letzte- Frage war schließlich, ob ich reden möchte oder ob's reicht wenn er unterschreibt. Da er auf meine einzige Frage nicht antworten konnte war's das. Danke fürs Gespräch.

Danach war ich dann noch schnell wählen, denn zur Zeit sind Hochschulwahlen- yeah! Eigentlich kann ich nichts mehr ertragen, was damit in einem Zusammenhang steht, weil ich schon über fünf Stunden damit verbracht habe, Flyer zu verteilen und Wahl-Luftballons zu knoten.

Schön war gestern allerdings ein Brief von meiner Brieffreundin. Ich merke doch immer wieder, wie sehr ich Brieffreundschaften schätze, wie sehr ich es liebe, Briefe zu bekommen und wie gerne ich mich kreativ für Briefe verausgabe. Und auch der Post-Mann kennt mich mittlerweile aufgrund meiner Aussage "Ich hätt gern eine Briefmarke, aber bitte eine schöne!".

Morgen nehme ich an einem psychologischen Versuch hier an der Uni teil, ich bin gespannt (und werde vielleicht berichten, mal sehen!). Bis dahin alles Liebe,

Eure Schattenmalerin

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 

Zuletzt...

gelesen: Suzanne Collins - Catching Fire

gesehen (Kino): Dr. Strange

gesehen (Zuhause- Film): Indiana Jones II

gesehen (Zuhause- Serie): Downton Abbey (Staffel 4)

gewesen (Reise): London.

Piep, piep:

Beliebte Beiträge